Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule

Seite 1 von 1

fast ausgebucht Otto von Steinbeis - Innovationstreiber in und für Brannenburg

ab Fr., 8.10., 19:00 - 21:00 Uhr in Wendelsteinhalle, Schlossstr. 2.
Anzahl Treffen: 1 , Kosten: 5,00 €

Wussten Sie, dass Brannenburg ausgerechnet einem "Zuagroasten" viel verdankt? Wussten Sie, dass die Brannenburger dessen fortschrittlichen Ideen, diesem "neumodischen Zeug", allerdings sehr skeptisch gegenüber standen? Und wussten Sie, dass "Sommerfrischler" einmal vom Bahnhof in Brannenburg mit der Wendelsteinbahn bis in ihr Jugendstilhotel am Gipfel des Wendelsteins fahren konnten?
All dies und viel mehr erfahren Sie in diesem Vortrag über den Industriepionier, Unternehmer und Erbauer der Wendelsteinbahn Otto von Steinbeis (1839 - 1920). Seine Urenkel Hans und Michael Steinbeis erzählen über das bewegte Leben und Werk dieses Großindustriellen, der mit seinen kühnen Projekten und Unternehmungen die Entwicklung seiner Wahlheimat Brannenburg maßgeblich mitgestaltet hat. Über die Geschichte der Wendelsteinbahn, der ältesten Hochgebirgsbahn Deutschlands, mit der sich Steinbeis selbst ein Denkmal setzte, berichtet der ehemalige Betriebsleiter der Wendelsteinbahn Hans Vogt. Ein Abend, der die großen und kleinen Geschichten der Orts-Geschichte in den Mittelpunkt stellt.

freie Plätze/ Anmeldung möglich Vortrag "Die Lebensreformbewegung in Deutschland

ab Fr., 15.10., 19:00 - 21:00 Uhr in Kunstschmiede der Künstlerkolonie, Schlossstraße 1.
Anzahl Treffen: 1 , Kosten: 5,00 €

Die rasch fortschreitende Industrialisierung führte bereits um 1900 in Teilen der Bevölkerung zu einem Unbehagen mit der Modernisierung und zu dem Wunsch nach einem „Zurück zur Natur“. Die Lebensreformbewegung wollte das Individuum aus dem gesellschaftlichen Korsett der Kaiserzeit befreien, neue Wege des Zusammenlebens verwirklichen und damit die Gesellschaft reformieren. Die hierfür entwickelten Konzepte umfassten unter anderem Vegetarismus und Ernährungsreform, alternative Heilverfahren, Freikörperkultur, Sanatorien und Siedlungsprojekte. Begleitend zu der Ausstellung „Nackt in Brannenburg“, beschreibt Georg Werner, wie das Ehepaar Kallmeyer in ihrem vegetarisch ausgerichteten Projekt versuchte, ihre lebensreformerische Utopie umzusetzen.
Dr. Dr. Georg Werner ist niedergelassener Arzt in Rosenheim. Als Volkskundler und Ethnologe gilt sein besonderes Interesse den emotionalen, sozialen und kulturellen Aspekten historischer Bewegungen.

freie Plätze/ Anmeldung möglich Stefan Zweig - Sternstunde der Literatur

ab Fr., 12.11., 19:00 - 21:00 Uhr in Vortragsraum der VHS Raubling, Bahnhofstr. 6,Raubling.
Anzahl Treffen: 1 , Kosten: 5,00 €

Stefan Zweig (1881-1942) war nicht nur bekennender Europäer, sondern auch Weltbürger - und das in einer Zeit, in der Imperialismus und Nationalismus zwei Weltkriege entbrennen ließen. Ungeachtet seiner politischen Einstellung zählt er zu den erfolgreichsten Schriftstellern des 20. Jahrhunderts. Zu seinem 140. Geburtsjahr gibt der Vortrag einen Überblick über Leben und Werk von Stefan Zweig und lädt ein zu einer Reise in die Welt von Gestern.

freie Plätze/ Anmeldung möglich "Homo consumens - ich bin was ich kaufe?!" Was mein Konsum mit dem Klimawandel z

ab Fr., 26.11., 18:30 - 20:00 Uhr in Vortragsraum der VHS Raubling, Bahnhofstr. 6, Raubling.
Anzahl Treffen: 1 , Kosten: 5,00 €

Eigentlich wissen wir es: Konsum und Klima gehören zusammen. Egal ob wir Kleidung, Elektronik, Möbel, Bücher, Nahrungsmittel, Theater, Sauna konsumieren - wir beeinflussen das Klima. Doch wie stark sind eigentlich meine Auswirkungen auf Natur und Klima – was ist mein ökologischer Fußabdruck? Welche Dinge verursachen besonders viele Klimagase? Was ist zum Beispiel der CO2-Fußabdruck eines Buches? Wie viel Treibhausgase verursacht mein Lieblingsessen? Welche Spur hinterlässt ein Smartphone? Da wird es schon schwierig. In unserem Vortrag greifen wir alltägliche Beispiele des Konsums auf: Fakten, Hintergründe, ein wenig Konsum-Psychologie, aber auch Tipps für einen verantwortlichen Konsum - der sogar Spaß macht, Geld spart und das Leben oft einfacher und schöner machen kann.

freie Plätze Plumpsklo und gepuderte Perücken

ab Fr., 21.1., 19:00 - 21:00 Uhr in Vortragsraum der VHS Raubling, Bahnhofstr. 6, Raubling.
Anzahl Treffen: 1 , Kosten: 5,00 €

Ein vergnüglicher Streifzug durch die Jahrtausende über Hygiene, und was man dafür hielt

Was oben reinkommt, muss unten wieder raus. Ein Gesetz der Natur, das allen lebenden Spezies eigen ist und damit einen natürlichen Kreislauf in Schwung hält. Die Auffassung darüber, wie man dies am besten erledigt, hat sich im Laufe der Jahrtausende genauso gewandelt, wie die Erkenntnisse zur Hygiene und unsere Auffassung von Sauberkeit und Schönheit. Beides gehört zusammen, und deshalb wird dieser Spaziergang durch die Geschichte, angefangen von der Antike bis zum 19. Jahrhundert, parallel beide Bereiche betrachten.

Von der römischen Cloaca Maxima bis zu den gepuderten Perücken im 18. Jahrhundert erzählt dieser unterhaltsame Vortrag mit vielen Bildern - vergnügliche und erstaunliche Aspekte in Zeiten von Desinfektionsmitteln und Mund-Nasen-Bedeckungen!

Seite 1 von 1

zurück zur Übersicht

freie Plätze/ Anmeldung möglich
freie Plätze/ Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Brannenburg    
Rosenheimer Str. 5 
83098 Brannenburg

Tel.  08034 - 38 68
Fax. 08034 - 9061-33
Email: info@vhs-brannenburg.de

 

 

Öffnungszeiten

Während des Semesters:

Montag-Freitag: 9.00-12.00 Uhr

VHS